TM-WISO

 3 gute Gründe für den Einsatz von TM-WISO

• Identifikation der besten Bewerber

• kein Aufwand für die Hochschulen

individuelle Nutzungsmöglichkeiten

 

Der TM-WISO erfasst erfolgskritische Kompetenzen

Der TM-WISO (Test für Masterstudiengänge in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften) ist ein Fähigkeitstest, der von der ITB Consulting GmbH in enger Zusammenarbeit mit der WISO-Fakultät der Universität Hamburg entwickelt wurde. Es handelt sich um ein Verfahren zur Messung derjenigen kognitiven Fähigkeiten, die für die Bewältigung der Anforderungen in wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Masterstudiengängen an Universitäten besonders wichtig sind.

Der TM-WISO erfasst fünf Kompetenzbereiche

  • Analytisch-mathematische Kompetenz
  • Sprachkompetenz
  • Strukturierungsvermögen
  • Logisches Denkvermögen
  • Planungs- und Organisationsvermögen

 

Die Erfassung dieser Kompetenzen erfolgt mit vier Aufgabengruppen

1. „Planen in Studium und Beruf“
Mehrere Szenarien (z. B. Projektarbeit, empirische Studie) werden geschildert, in denen verschiedene Tätigkeiten geplant und organisiert werden müssen.

2. „Texte analysieren“
Es werden kurze Texte vorgegeben, die sich auf wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Sachverhalte beziehen. Zu jedem Text werden zwei Aufgaben gestellt.

3. „Wirtschaftliche Zusammenhänge formalisieren“
Hier müssen verbal beschriebene Sachverhalte durchdrungen und in eine mathematische Darstellung übertragen oder aus mehreren Modellgleichungen inhaltliche Schlussfolgerungen gezogen werden.

4. „Wirtschaftsgrafiken interpretieren“
Bei diesem Aufgabentyp geht es um die Interpretation von Diagrammen und Tabellen, wie sie auch in wirtschaftswissenschaftlichen Publikationen zu finden sind.

 

Die Gesamtdauer des TM-WISO beträgt 3 Stunden und 50 Minuten. Der TM-WISO kann in deutscher oder englischer Sprache absolviert werden.

Einen Einblick in die verschiedenen Aufgabengruppen bietet der Demotest mit Beispielaufgaben.

Durchführung über ITB Consulting – kein Aufwand für die Hochschulen

Der TM-WISO ist ein Online-Test, der in universitätsexternen Testzentren durchgeführt wird. Die Anmeldung zum Test, die Durchführung, Auswertung und Ergebnisrückmeldung erfolgen über ITB Consulting, sodass für die Hochschulen keinerlei Aufwand anfällt. Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, auf dem die Ergebnisse (Standardwerte, Prozentränge, Notenäquivalente) detailliert ausgewiesen werden – für die einzelnen Aufgabengruppen und den Gesamttest. Nach dem Test übermittelt ITB an jede Hochschule – die Zustimmung der jeweiligen Teilnehmer bei der Anmeldung vorausgesetzt – eine Excel-Datei mit den Ergebnissen ihrer Bewerber. Die drei bis vier jährlichen Testtermine und die Durchführungsorte werden mit den beteiligten Hochschulen abgestimmt. Zurzeit gibt es Termine im April, Juni und November. Für die Durchführung kann ITB auf ein engmaschiges Netz von Testzentren zurückgreifen, so dass Testdurchführungen in jeder Universitätsstadt möglich sind.

Umfassendes Testzentrennetz

In den folgenden deutschen Städten gibt es bereits Testzentren, in denen der TM-WISO abgelegt
werden kann:

  • Aachen
  • Berlin
  • Bonn
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Köln
  • Magdeburg
  • München
  • Neu-Ulm
  • Vallendar

Es können kurzfristig Testzentren in anderen Städten hinzugewonnen werden. Bei Bedarf organisieren wir auch Testdurchführungen im Ausland. Dabei erhalten wir u.a. Unterstützung von unserem Kooperationspartner TestDaF. So wird der TM-WISO bereits in Accra, Bangalore, Barcelona, Bradford, Bogotá, Graz, Honkong, Jakarta, Lille, London, Moskau, New York, Sankt Petersburg, Sofia, Sydney und Wien durchgeführt. Auch in Dubai, Kapstadt und Montreal gibt es mit ITB kooperierende Testzentren, in denen der TM-WISO bei Bedarf durchgeführt werden kann.

Steigende Zahl von TM-WISO-Hochschulen

Der TM-WISO wird zurzeit von neun Hochschulen und für insgesamt 15 Masterprogramme verwendet:

  • RWTH Aachen: M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
  • Universität Hamburg: M.Sc. Betriebswirtschaft
  • Universität Hamburg: M.Sc. Health Economics and Health Care Management
  • HAW Hamburg: M.Sc. International Business
  • Universität zu Köln: M.Sc. Business Administration
  • Universität zu Köln: M.Sc. Economics
  • Universität zu Köln: CEMS Master's in International Management
  • Kühne Logistics University: M.Sc. Management
  • Kühne Logistics University: M.Sc. Global Logistics & SCM
  • Leuphana Universität Lüneburg: Masterprogramm Management & Entrepreneurship
  • Universität Magdeburg: M.Sc. Betriebswirtschaftslehre/ Business Economics
  • Hochschule Neu-Ulm: M.Sc. of Advanced Management
  • WHU – Otto Beisheim School of Management: M.Sc. in Entrepreneurship
  • WHU – Otto Beisheim School of Management: M.Sc. in Management
  • WHU – Otto Beisheim School of Management: M.Sc. in Finance


Seit seiner Einführung im Jahr 2010 ist die jährliche Teilnehmerzahl deutlich gestiegen

Teilnehmer-Zuwachs

Bewährtes Qualitätssicherungssystem für hohe Prognosekraft 

Der Nutzen eines Auswahltests hängt wesentlich von der Qualität dieses Tests ab. Die Verfahren von ITB, an denen weltweit bislang über 500.000 Personen teilgenommen haben, werden nach  international anerkannten Qualitätsstandards entwickelt, systematisch evaluiert und kontinuierlich weiterentwickelt. Ihre hohe Qualität, insbesondere ihre hohe Prognosekraft, haben diese Verfahren bereits in zahlreichen Studien unter Beweis gestellt (vgl. Blum, Hensgen & Trost, 1985; Dlugosch, 2005; Fay, 1982; Greiff, 2006; Hänsgen & Spicher, 2001b; Hell, 1999; Hell, Trapmann & Schuler, 2007; Sauerland, Stegt & Trost, 2009; Stumpf, 1980; Trost, 1997; Trost et al., 1981; Trost et al., 1998; Trost & Freitag, 1991; Trost, Klieme & Nauels, 1997).

Dem TM-WISO liegt das bewährte Qualitätssicherungssystem von ITB Consulting zugrunde

Entwicklung des Testkonzepts
Gemäß der DIN 33430 (Anforderungen an Verfahren und deren Einsatz bei Eignungsbeurteilungen, vgl. z. B. Hornke & Winterfeld, 2004; Reimann, 2009) wurde zunächst eine Anforderungsanalyse (vgl. Flanagan, 1954) durchgeführt. Dies geschah im Rahmen eines Workshops mit Professoren der WISO-Fakultät der Universität Hamburg. Anschließend wurden Vorschläge für Aufgabengruppen erarbeitet, die eine Messung derjenigen Kompetenzen ermöglichen, die zur Bewältigung der Anforderungen besonders wichtig sind. In einem Abschlussworkshop wurden die Aufgabengruppen ausführlich besprochen, und das Testkonzept wurde verabschiedet.

 

Verwendung bewährter Aufgabengruppen
Bei der Entwicklung und Auswahl von Aufgabengruppen wurde auf Erfahrungen mit Aufgabengruppen zurückgegriffen, die sich bereits in anderen Testprojekten bewährt hatten.

 

Sorgfältige Aufgabenentwicklung
Für den TM-WISO werden fortlaufend neue Aufgaben entwickelt. Jede Testaufgabe durchläuft ein internes Qualitätssicherungssystem – ein Aufgabenentwurf wird zunächst von mindestens zwei Testpsychologen probegelöst, bewertet und kommentiert. Darauf aufbauend wird eine Erprobungsaufgabe erstellt.

 

Empirische Vorerprobung aller Aufgaben
Alle Testaufgaben werden mit Personen der Zielgruppe erprobt. Anhand der gewonnenen Kennwerte werden dann die besten Aufgaben für den Ernsteinsatz ausgewählt. Die Erprobung findet im Rahmen von Studien oder durch „Einstreuen“ von neuen (und noch nicht gewerteten) Aufgaben in die jeweiligen Testversionen statt. Auf Basis der Aufgabenkennwerte wird der TM-WISO aus den am besten geeigneten Aufgaben zusammengestellt.

 

Kontinuierliche Evaluation
Für jeden Testbestandteil (einzelne Aufgaben, Aufgabengruppen, Gesamttest) werden Kriterien betrachtet, anhand derer sich die Güte des Verfahrens bestimmen lässt. Die bislang ermittelten Gütekriterien belegen die hohe Qualität des Verfahrens.

Zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Testverfahren

Zur Auswahl von Masterstudierenden kommen neben dem TM-WISO prinzipiell auch andere, überwiegend amerikanische Testverfahren in Betracht. Ein Vergleich des TM-WISO mit diesen Verfahren zeigt, dass vieles für den TM-WISO spricht.

 

Vorteile des TM-WISO auf einen Blick

  • Hohe Spezifität
  • Geringe Trainierbarkeit
  • Überschaubare Kosten für Teilnehmer und Hochschulen
  • Service für die Teilnehmer
  • Differenzierte Rückmeldung
  • Gestaltungsspielraum der Hochschulen
  • Notenäquivalente

 

Hohe Spezifität
Beim TM-WISO handelt es sich um einen Test, der stark auf die Anforderungen in konsekutiven und forschungsorientierten Masterstudiengängen zugeschnitten ist. Die Inhalte der Aufgaben beziehen sich auf Wirtschafts- und Sozialwissenschaften – die Aufgaben stellen gewissermaßen „Miniatursimulationen“ typischer Studien-Anforderungssituationen dar. Andere verfügbare Tests weisen einen geringeren Fachbezug auf.

 

Geringe Trainierbarkeit
Die  Trainierbarkeit der Aufgabengruppen von ITB Consulting ist nachweislich sehr gering (vgl. Hofer & Hänsgen, 1996; Trost et al., 1998). Dies liegt unter anderem an der Verwendung besonders komplexer Aufgabentypen. Zur Vorbereitung auf andere Tests wenden Teilnehmer viel Zeit und Geld auf in der Hoffnung, ihr Ergebnis dadurch deutlich zu steigern. Bei Tests von ITB hängt der Erfolg  nicht vom Besuch teurer Vorbereitungskurse ab.

 

Überschaubare Kosten für Teilnehmer und Hochschulen
Die Kosten für die Durchführung und Weiterentwicklung des TM-WISO werden von Teilnehmern und Hochschulen gemeinsam getragen: Teilnehmer entrichten ein Entgelt von 100 Euro. Die Kosten für die Hochschulen richten sich nach der jeweiligen Zahl der Bewerber.

Das Teilnahmeentgelt liegt bei anderen Tests zum Teil deutlich über 100 Euro, außerdem fallen dort Kosten für Vorbereitungskurse an.

 

Service für die Teilnehmer
Die Testteilnehmer können sich über eine Hotline oder per E-Mail an die ITB Consulting GmbH wenden und werden dann persönlich beraten. Außerdem finden sie hier einen Link zu einem kompletten Probetest, der kostenlos zur Verfügung steht.

 

Differenzierte Rückmeldung
Die Ergebnisse im TM-WISO werden detailliert erläutert, so dass die Teilnehmer eine differenzierte Rückmeldung erhalten.

 

Gestaltungsspielraum der Hochschulen
Es besteht die Möglichkeit, die Ergebnisse in einzelnen Aufgabengruppen unterschiedlich zu gewichten und so das Auswahlverfahren passgenau auf die jeweiligen Studienschwerpunkte zuzuschneiden.

 

Notenäquivalente
Es werden Notenäquivalente zur Verfügung gestellt, die eine Verrechnung der Testergebnisse mit Bachelornoten ermöglichen. Eine Verrechnung mit Bachelornoten bzw. eine optimale Gewichtung ist beim TM-WISO wesentlich leichter vorzunehmen als bei anderen Testverfahren.

 


News

Der nächste Termin findet im Oktober statt.
Alle Termine, Testorte und Fristen finden Sie  hier.


Ab dem WS 2016/2017 berücksichtigt die WHU - Otto Beisheim School of Management den TM-WISO für ihre Master of Science Programme.

Achtung: Für diese Masterprogramme muss der TM-WISO in englischer Sprache abgelegt werden!


Die Prognosekraft des TM-WISO wurde durch eine wissenschaftliche Studie mit 247 Masterabsolventen nachgewiesen. Demnach sagt das Testergebnis die Abschlussnote im Masterstudium sehr gut vorher: Die Korrelation zwischen Testergebnis und Abschlussnote liegt bei r = .44.

Zum Demotest Testtermine und Gebühren
DE